Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM Bogen: Und 7 weitere Medaillen zum guten Schluss

Das Schülerteam des PolSV Trier.

Am dritten und letzten Tag der DM Bogenschießen FITA Olympische Runde in München-Moosach konnten die rheinischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer weitere sieben (7!!) Medaillenplätze erringen.
Drei erste, zwei zweite und zwei dritte Plätze waren die weitere Ausbeute unserer Schützinnen und Schützen. So das an diesen drei Wettkampftagen insgesamt zwölf Medaillenplätze errungen werden konnten!  Herzlichen Glückwunsch.

Petra Nüssgens-Patz, RSG Düren.

So errang Petra Nüssgens-Patz von den Bogenschützen RSG Düren im Recurvebogen der Damen-Altersklasse den ersten Platz  mit 617 Ringen. Auf den beiden weiteren Podiumsplätzen folgten ihr Jutta Schneider-Borns, Sagitto Delmenhorst/NW mit 613 Ringen sowie Manuela Kaltenmark, SGes Seebronn/WT, mit 606 Ringen.

Die beiden Mitmannschaftsschützinnen von Petra Nüssgens-Patz, Inge Niestroj und Andrea Gehlen folgten auf den Ränge 20 bzw. 32. Die Dürenerinnen schossen 563 bzw. 521 Ringe.

D-Alt-Mannschaft der RSG Düren.

Aufgrund der Mannschaftsleistungen dieser drei Damen-Altersschützinnen im Recurvebogen ging eine weitere Goldmedaille an die Bogenschützen RSG Düren. Das Team schoss 1701 Ringe.

Mit gebührenden Abstand folgten dahinter der niedersächsische SV Union Seesen mit 1679 Ringen sowie auch der niedersächsische SV Jeersdorf – Bogen – mit 1636 Ringen. Es folgten dann noch zwei weitere Teams.

Altersmannschaft des TV Remscheid.

Die dritte Goldmedaille ging folgend im Recurvebogen an die Herren-Altersmannschaft des Remscheider TV. Die Bergischen setzten sich mit 1813 Ringen an die Spitze der beteiligten neun Mannschaften.

Im erfolgreichen Team schossen Thomas Jahr, Stephan Grebel und Lutz Murawsky. Es folgten der BS Opladen mit 1805 Ringen sowie die BSG Osterholz-Scharmbeck/NW mit 1767 Ringen.

Altersmannschaft des BS Opladen.

Wie bereits vorab genannt, ging dann im Recurvebogen der Herren-Altersschützen Mannschaftssilber an das Team der BS Opladen. Die Opladener hatten 1805 Ringe zusammen getroffen. In der Mannschaft standen Norbert Felder (9./624 Ringe), Thorsten Gahlow (47./593 Ringe) und Ralf Roth-Dill (51./593 Ringe).

Im Recurvebogen ging dann eine weitere Silbermedaille in der Einzelwertung der Herren-Altersklasse an den früheren langjährigen Bezirksbogenreferenten des Bezirks 05, Thomas Jahr.

Thomas Jahr, TV Remscheid.

Der für den Remscheider TV startende Thomas Jahr musste mit seinen 639 Ringen lediglich Andreas Bauder vom bayerischen FSV Inningen an sich vorbei ziehen lassen. Der Bayer hatte 655 Ringe notiert bekommen. Bronze erhielt mit 636 Ringen Adolf Mohr von der hessischen SG Kirberg.

Aber auch die Schülerklasse war am sonntäglichen Medaillenreigen beteiligt.

So holte sich die Schüler A-Mannschaft des PolSV Trier mit dem Recurvebogen die Bronzemedaille.
Der Nachwuchs schoss 1881 Ringe und musste lediglich die beiden Berliner Mannschaften BSSC Olympia Berlin mit 1914 Ringen sowie der BSC BB Berlin mit 1904 Ringen. Im erfolgreichen rheinischen Team schossen Noah Pop (5./649 Ringe), Lars Utscheid (26./620 Ringe) und Nigg Falkenau (31./612 Ringe).

Niklas Remen, SSK Kerpen.

Und auch im Recurvebogen der Schülerklasse A sicherte sich Niklas Remen, SSK Kerpen, mit 662 Ringen die Bronzeausführung. Besser als der Rheinländer waren nur noch Julian Kolb vom BSSC Olympia Berlin/BL mit 685 Ringen sowie Tobias Wendler vom SV Frohsinn-Ilmmünster/BY mit 670 Ringen.

Alle Ergebnisse findet man unter: www.bogenfax.de/archiv_dsb/dm2016fita/dm2016f_erg.htm

 

 



Autor: K. Zündorf/ Fotos: Privat
Datum: 28.08.2016

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren