Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Mit der Bundesliga LP und Bogen geht es weiter

Während an diesem Wochenende auch die Gruppenphase der Luftpistolen-Teams endet, haben die Bogenschützen noch zwei Wettkampftage vor der Brust. Zum einen am kommenden Samstag sowie letztmalig dann am 4. Februar 2017.

Zunächst zu den Bogenschützen.

In der 1. Bundesliga Nord Bogen steht der KKB Köln mit 16:12 Mannschaftspunkten auf dem dritten Rang. Vor den Kölnern nur noch der BSC BB Berlin und die Blankenfelder BS mit jeweils 17:11 Punkten.

Und im Oberhaus der Bogenliga ist noch einiges möglich. Denn jedes der Teams kann noch irgendwie den Sprung ins Finale schaffen oder aber auch absteigen. Wer letztendlich am 18. Februar 2017 zum Finale nach Wiesbaden fährt, wird sich wohl aber erst am 4. Februar 2017 endgültig klären.
Geschossen wird am Samstag, 14. Januar 2017, beim SV Dauelsen, in der Turnhalle an der Neuen Schulstr. 5, 27283 Verden/Aller.

Mit in der 2. Bundesliga Nord Bogen steht der TuS GW Holten, der Rheydter TV und MASA BSC Mülheim-Heissen. Geschossen wird am 14. Januar 2017 beim TuS GW Holten, Kastellstr. 50, 46147 Oberhausen.

Hier führt der SV Bassum mit 19:9 Punkten die Tabelle an. TuS GW Holten und der Rheydter TV stehen mit jeweils 15:3 Punkten auf den Rängen 3 und 4 und MASA BSC Mülheim-Heissen folgt mit 12:16 Punkten auf Rang 7 und bekleidet momentan einen Abstiegsrang.

Noch ein kurzer Blick zur Regionalliga West Bogen. Hier schießen die beiden rheinischen Teams, BSC Oberhausen und die BS Stommeln. Sie stehen derzeit und erst einmal mit 12:16 bzw. 3:25 Punkten auf den Rängen 7 und 8.
Getroffen wird sich am 14. Januar 2017 beim BSC Iserlohn. In der Langerfeldstr. 60 in 58638 Iserlohn.

Zur Luftpistole.
Verbandsseitig haben wir bekanntlich kein Team in der 1. Bundesliga Nord Luftpistole. Welche vier Teams schlussletztlich vom 4. bis 5. Februar 2017 zum Finale nach Paderborn fahren dürfen oder wer absteigen muss, wird sich erst an diesem Wochenende (14. und 15. Januar 2017) endgültig entscheiden. Denn außer den ungeschlagenen Braunschweigern haben gleich vier weitere Teams die Chance noch den Sprung mit ins Finale zu schaffen. Vorneweg sicherlich der SV Kriftel (16:2 Mannschaftspunkte), dann Broistedt und PSV Olympia Berlin (jeweils 14:4), aber auch die Bassumer mit 12:6 Punkten und einem leichteren Restprogramm.

Am Tabellenende stehen die SSG Teutoburger Wald und der SV Hegelsberg-Vellmar mit jeweils 2:16 Mannschaftspunkten.

Geschossen wird in Hessen und in Niedersachsen, nämlich beim SV Kriftel und beim SB Broistedt.

In der 2. Bundesliga Luftpistole West stehen derzeit die SpSch St. Seb. Pier 2000 sowie der Brühler SC 70. Und während die Pierer mit 8:2 Zählern (15:10 Einzelpunkten) punktgleich mit Raesfeld (16:9) und Bad Westernkotten (16:9) die Tabelle gemeinsam anführen, halten sich die Brühler leider weiterhin mit 0:10 Punkten an der Schlusslaterne fest.

Pier muss es nun am Sonntag, 15. Januar 2017, schaffen, sich zu mindesten auf den zweiten Rang zu verbessern, denn nur die beiden ersten Teams der zweiten Ligen dürfen mit um den Aufstieg schießen. Dazu ist verpflichtend, dass Pier ihren direkten Vergleich gegen Bad Westernkotten unbedingt für sich entscheiden kann. Neben guten Ergebnissen hilft natürlich für alle anderen auch das Daumenhalten!

Und während die Pierer am Sonntag durch ihren Heimkampf hoffentlich einen kleinen Bonus haben, geschossen wird in der Grüntalstr. 17, in 52379 Langerwehe-Pier, muss das Brühler Team zum SV Wiesbaden-Biebrich, Erich-Ollenhauer-Str. 30, 65187 Wiesbaden, reisen. Geschossen wird jeweils um 10.00, 11.30, 14.15 und um 15.45 Uhr.



Autor: K. Zündorf
Datum: 12.01.2017

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren