Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Bundesliga Bogen: Rheydter TV nun erstklassig

Leider waren die Resultate des gestrigen 4. Wettkampftages im Bogenschießen der 1. und 2. Bundesliga Nord sowie der Regionalliga West am Samstag nicht greifbar.

Und während der KKB Köln jetzt doch seine Teilnahme am Finale am 18. Februar 2017 in der Sporthalle am Platz der deutschen Einheit in Wiesbaden verpasste, schaffte der Zweitligist Rheydter TV den Aufstieg ins Oberhaus. Herzlichen Glückwunsch!

Aber zunächst zur 1. Bundesliga Nord: Am Samstag verloren die Kölner beim gastgebenden BSC Laufdorf ihren lange Zeit gehaltenen 3. Tabellenplatz und rutschten mit 29:27 Punkten und plus 2 Satzdifferenz  auf den 6. Rang ab, verbleiben aber im Oberhaus. Dabei konnte der KKB Köln nur zwei seiner sieben Begegnungen gewinnen. So besiegte man den 1. UTK BSC Oberauroff mit 6:0 Punkten sowie den BSC BB-Berlin mit 6:2 Punkten. Die weiteren fünf Matches gingen leider verloren.

Jetzt fahren neben dem Spitzenreiter und Aufsteiger BS Blankenfeld (37:19/+28 Punkten) der SV Querum (33:23/+22), der BSC BB-Berlin (31:25/+22) auch der SV Dauelsen (31:25/+12) nach Wiesbaden.
Absteigen wird der BSC Laufdorf mit 19:37 (-36) Punkten und der 1. UTK BSC Oberauroff mit 15:41 (-58) Punkten.

Am letzten Wettkampftag in der 2. Bundesliga West tauschten der TuS GW Holten und der Rheydter TV beim gastgebenden SV Bassum/NW ihre Plätze zwei und drei. Damit steigen jetzt die Rheydter auf und die Holtener verbleiben in der 2. Liga.

Freuen kann neben dem Rheydter Team auch der MASA BSC Mülheim, rettete sich das Team doch letztlich auf den sechsten Tabellenplatz und verbleibt damit ebenfalls in der 2. Liga.

Am Samstag konnten die Rheydter vier ihrer sieben Begegnungen gewinnen, trennten sich zweimal unentschieden und verloren lediglich gegen Mülheim und schließen nun die Saison mit 34:22 Matchpunkten und plus 24 Satzpunkten ab.
Holten siegte ebenfalls viermal und verlor seine  anderen drei Begegnungen und steht nun mit 32:24 Match- und + 14 Satzpunkten auf Rang 3.
Mülheim gewann drei seiner sieben Matchbegegnungen, trennte sich zweimal unentschieden und musste sich zweimal geschlagen geben und schließt mit 23:33/-20 Punkten ab.

Neben dem Rheydter TV steigt noch der BSV Zierenberg mit auf. Der Tabellenführer schloss seine Saison mit 39:17 Match- und plus 62 Satzpunkte ab. Absteigen müssen nun der BSC BB-Berlin II mit 19:37/-44 Punkten und dem CfB Soest mit 18:38/-38 Punkten.

Die acht Teams der Regionalliga West schlossen ihren letzten Wettkampftag beim SV Arolsen ab. Hierbei verblieben die Stommelner  mit 9:47 Match- und minus 76 Satzpunkte am Tabellenende und müssen nunmehr endgültig absteigen. Stommeln konnte lediglich die Begegnung gegen den BSC Oberhausen für sich entscheiden und verlor an diesem Tag alle weiteren Matches.
Und auch die Oberhausener stehen weiter mit 21:35 Match- und minus 34 Satzpunkte auf dem siebten Tabellenrang und haben nun ebenfalls die Regionalliga zu verlassen, da aus der 2. Bundesliga Nord der Cfb Soest mit in die Regionalliga West wechseln muss.



Autor: K. Zündorf
Datum: 05.02.2017

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren