Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Bogen Halle: 3 Medaillen am zweitenTag

Die Damen-Altersmannschaft der Bogenschützen RSG Düren errang die Bronzemedaille.

Am heutigen Samstag, 11.03.2017, dem zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften Bogen Halle im bayerischen Hof, konnten die rheinischen Schützinnen und Schützen drei Medaillen erringen.
Allerdings traten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer heute ausschließlich mit dem Recurvebogen an.

Mannschaftsbronze holte die Damen-Altersmannschaft der Bogenschützen RSG Düren
mit 1544 Ringen. Im Team standen Petra Nüssgens-Patz (10./541 Rg.), Andrea Gehlen (22./513 Rg.) sowie Maria Schmitt (28./490 Rg.).
Hierbei schossen die rheinischen Altersdamen zugleich auch einen neuen Landesverbandsrekord.

Silber ging an die Seniorin Hilde Albrecht-Dittmer.

Die Mannschaftsmedaille in Gold ging folgend an den SV Eberstadt/HS mit 1563 Ringen und neuer Vizemeister wurde der SV Pang/BY mit 1555 Ringen.

Bei den Seniorinnen errang Hildegard Albrecht-Dittmer, ebenfalls von den Bogenschützen RSG Düren, mit 504 Ringen im Einzelwettbewerb Silber.

Den Titel holte sich Karin Schmidt vom BSC Werlte/NW. Sie schoss 512 Ringe. Und die Bronzemedaille ging an Bärbel Henke vom BSV Hemer/WF mit 482 Ringen.

Christoph Breitbach sicherte sich bei den Junioren Bronze.

Eine weitere Bronzemedaille ging mit 573 Ringen an Junior Christoph Breitbach vom BSC Vorgebirge Bornheim. Neuer Juniorenmeister wurde Jannis Kramer vom BSC BB Berlin/BL mit 577 Ringen und die Ausführung in Silber sicherte sich Hauke Kuhlmann von der SG Lauenau/NS. Er schloss mit 575 Ringen.

Bei den Herren platzierte sich Dirk Tuchscherer, KKB Köln, mit 576 Ringen zunächst auf Rang vier, schied aber im Viertelfinale gegen Dominic Gölz, dem späteren Drittplatzierten, aus.
Beste Dame wurde hier Sonja Schulze vom Burger SV 1734. Mit 539 Ringen setzte sie sich auf den 19. Rang.
Als bester männlicher Jugendlicher setzte sich Lars Utscheid vom PolSV Trier mit 544 Ringen auf Platz 17. Bei den weiblichen Jugendlichen war dies Tatjana Kutz von den SF Tell 1926 St. Tönis. Sie schloss mit 501 Ringen ab.
Und Laura Göttges vom Krefelder SpSch-Korps belegte bei den Juniorinnen mit ihren 542 Ringen den fünften Rang.



Autor: K. Zündorf/ Fotos W. Eismar
Datum: 11.03.2017

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren