Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Bundesliga LG: Nur Kevelaer I konnte gewinnen

An diesem Wochenende (3. und 4. November 2018) kam das Oberhaus mit den zwölf Luftgewehrteams zu seinem dritten Wettkampfwochenende zusammen und feierte damit bereits Halbzeit. Gastgeber waren nunmehr der SV Gölzau sowie der BSV Buer-Bülse. Dabei reisten alle drei rheinischen Teams zum westfälischen BSV Buer-Bülse.

Hier musste am Samstag der TuS Hilgert gegen den momentanen Spitzenreiter SG Mengshausen antreten, der SV Wissen traf auf den vierfachen deutschen Mannschaftsmeister SSV St. Hub. Elsen und die SSG Kevelaer hatte den Gastgeber Buer-Bülse zum Gegner.

Leider verlor der TuS Hilgert gegen den derzeitigen Tabellenführer Mengshausen deutlich mit 1:4 Punkten. Nur Debora Linn konnte auf Position drei mit 389 zu 385 Ringen Laura Schulz bezwingen. Folgend verlor der Serbe Milutin Stefanovic mit 397 zu 399 gegen die Niederländerin Mandy Mulder; Dr. Manuela Felix unterlag Jaqueline Orth mit 393 zu 395 Ringen, Lara Hasenstab musste sich mit 384 zu 388 Ringen Elena Rembowski beugen und auch die 381 Ringe von Christian Schmal reichten nicht für Daniela Schäfers 389 Ringe.

Allerdings ging es dem Wissener SV nicht besser. Auch sie verloren mit 1:4 Punkten, und zwar gegen den SSV St. Hub. Elsen. Hier konnte ausschließlich die Niederländerin Pea Smeets mit 394 zu 391 Ringen punkten. Währenddessen bezwang der Niederländer Peter Hellenbrand mit 393 zu 390 Ringen Florian Seelbach. Auf Position drei schlug Dirk Steinicke mit 398 zu 390 Ringen Tamara Zimmer und Malin Wigger überschoss knapp Kevin Zimmermann mit 393 zu 392 Ringen. Ebenso knapp unterlag Wissens Anna Katharina Brühl ihrer Gegnerin Annemarie Röser mit 393 zu 392 Ringen.

Lediglich die SG Kevelaer konnte an diesem Samstag punkten. Bezwang man doch mit 3:2 Zählern den Gastgeber BSV Buer-Bülse. Gepunktet wurde auf den Positionen drei bis fünf. So siegte der Israeli Sergey Richter, ungewohnt auf Position drei, mit 395 zu 393 Ringen gegen Leila Hoffmann. Jana Erstfeld, nun auf Position vier positioniert, schoss 388 Ringe, die jedoch gegen den ringgleichen Robin Zissel nach dem Stechen mit 10 zu 9 Ringen für den Punkterhalt ausreichten und Alexander Thomas schlug mit sauberen 398 Ringen seine Gegnerin Lisa Tüchter, die mit 388 Ringen abgeschlossen hatte. Auf den Positionen eins und zwei standen dieses Mal die Zwillinge Anna und Franka Janßen. Allerdings mussten beide Juniorinnen ihre Punkte abgeben. So verlor Anna mit 397 zu 400 Ringen gegen den Ungarn István Péni und Schwester Franka unterlag mit 396 zu 399 Ringen Dennis Welsch.

Und am heutigen Sonntag trafen die Wissener auf Kevelaer und der TuS Hilgert musste sich mit dem Gastgeber Buer-Bülse auseinandersetzen.
Im direkten Vergleich des Wissener SV gegen die SSG Kevelaer konnten die Marienstädter allerdings zwei weitere Mannschaftspunkte einfahren. Siegte man doch mit 3:2 Punkten. Erneut gewannen die Kevelaerer auf den Positionen drei bis fünf.

So holte Sergey Richter mit 393 zu 390 Ringen einen Punkt gegen Kevin Zimmermann; Jana Erstfeld schlug Anna Katharine Brühl mit 391 zu 390 Ringen und Alexander Thomas bezwang Sarah Roth mit 394 zu 392 Ringen. Währenddessen musste Anna Janßen mit 397 Ringen gegen die ringgleiche Pea Smeets ihren Punkt nach Stechen mit 9 zu 10 abgeben. Und Franka Janßen unterlag mit 392 zu 393 Ringen knapp gegen Tamara Zimmer.

Für den TuS Hilgert kam es ganz dick. Verlor man doch auch gegen den Gastgeber BSV Buer-Bülse. Und zwar deutlich mit 0:5. So musste sich Milutin Stefanovic mit 396 zu 400 Ringen István Péni beugen. Der Ungar schloss auch seinen zweiten Wettkampf mit 400 Ringen ab. Auch Dr. Manuela Heep verlor mit 393 zu 397 Ringen gegen Dennis Welsch. Nicht anders erging es folgend Dr. Barbara Heep, sie unterlag mit 386 zu 393 Ringen Leila Hoffmann. Und auch Debora Linn musste sich mit 393 zu 394 Ringen knapp ihrem Gegner Robin Zissel beugen. Schlussletztlich reichten Lara Hasensteins 385 Ringe nicht für einen Sieg gegen Lisa Tüchter aus, die 396 Ringe ablieferte.

So führt nun der SSV St. Hub. Elsen die Tabelle ungeschlagen mit 12:0 Punkten an. Und Kevelaer schoss sich mit 8:4 Punkten auf Rang vier. Währenddessen stehen TuS Hilgert und der SV Wissen mit 4:8 bzw. 2:10 Punkten auf den Rängen neun und zehn.

Zur 2. Bundesliga West

Und die acht Teams der 2. Bundesliga West trafen sich heute zu ihrem zweiten Wettkampftag. So beim SV Petersberg bzw. bei der SSGem Kevelaer II. Geschossen wurde dieses Mal nur jeweils ein Wettkampf. Mit dabei, neben der zweiten Kevelaerer Mannschaft, auch die PSS Inden/Altdorf und die KarlsSGi vor 1198 Aachen.

An diesem Sonntag mussten die Aachener zum SV Petersberg reisen. Hier trafen die Karlsschützen auf die SF Emsdetten. Leider unterlag man dem zu dieser Zeit noch Siebtplatzierten deutlich mit 0:5 Punkten. So verlor Jessie Kaps mit 389 zu 396 Ringen gegen die Niederländerin Sharon Makking. Ron Hellenbrand unterlag mit 377 zu ebenfalls 396 Ringen Christina Glohr; Philipp Ortmanns musste sich mit 385 zu 390 Ringen Andrea Saße-Middelhoff beugen und Andreas Schiemann konnte mit seinen 369 Ringen auch nicht Marleen Borowski aufhalten, die mit 386 Ringen ihren Wettkampf beendete. Und last but not least unterlag auch Elke Heitzer mit 379 zu 383 Ringen gegen Nicole Dieckmann.

In Kevelear traf dann der Gastgeber auf die PSS Inden/Altdorf, gegen die man mit 2:3 Punkten unterlag. So verlor die Marienstädterin Maike Trötschkes gegen die Serbin Marija Zavisic mit 391 zu 396 Ringen; Markus Bauer unterlag Nadja Krämer mit 389 zu 394 Ringen. Und auch auf Position fünf musste Denise Faahsen mit 383 zu 390 Ringen ihren Punkt abgeben. Gewinnen konnte man hingegen auf den Positionen drei und vier. So schlug Birgit Lohmann mit 389 zu 387 Ringen Nils Schumacher und Alison Bollen besiegte mit 395 zu 388 Ringen Saskia Lüssem.

Die Tabelle führen nun zunächst einmal punktgleich der BSV Buer-Bülse sowie die Pankratius Sportschützen Inden/Altdorf mit jeweils 6:0 Punkten und 13:2 bzw. 10:5 Einzelpunkten an. Kevelaer II steht jetzt erst einmal - mit drei weiteren Teams - bei 2:4 Punkten auf Platz sieben, während die Karlsschützen nun zunächst mit 0:6 Mannschafts- und 1:14 Einzelpunkten auf den letzten Tabellenplatz parken.



Datum: 04.11.2018

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren