Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Rheinischer Schützenbund zu Besuch bei Innenminister Reul

RSB-Präsident Willi Palm und Geschäftsführer Uwe Pakendorf besuchten NRW-Innenminister Herbert Reul im Innenministerium und diskutierten gemeinsam verschiedene Fragen der Zusammenarbeit zwischen dem Schießsportverband und dem Innenministerium sowie den angegliederten Polizeibehörden.

Beim Antrittsbesuch des nach der Landtagswahl in diesem Jahr neu ernannten Ministers wurden insbesondere Fragen der fachlichen Zusammenarbeit mit dem Ministerium im Bereich der Waffenbefürwortungen und der Schießstandaufsicht besprochen.

Auf positive Resonanz stieß der Vorstoß des Rheinischen Schützenbundes einen „Tag der Offenen Tür“ mit dem Ziel eines Austausches der Mitarbeiter der Kreispolizeibehörden mit Vertretern des Schießsportverbandes durchzuführen. Ebenso zeigte Minister Reul Interesse, eine Zusammenarbeit der Landespolizei mit Sportverbänden und insbesondere dem Rheinischen Schützenbund hinsichtlich der Einrichtung von dualen Studiengängen sowie dualen Ausbildungen für Leistungsschützen neu aufzubauen.

Positiv wurde beiderseitig die bisherige Zusammenarbeit mit dem Verfassungsschutz und der Landespolizei im Hinblick auf Extremisten in Schützenvereinen – wie zum Beispiel Reichsbürger – bewertet. Präsident Palm betonte zum Ende des in einer angenehmen Atmosphäre verlaufenen Gesprächs, dass man auf die Unterstützung des Innenministeriums setze, das Schützenwesen wieder vermehrt in ein positives gesamtgesellschaftliches Licht zu rücken.



Autor: U. Pakendorf
Datum: 13.11.2017

 

Quicklinks

  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren